Vinovation Worms

Presse
2005 - 2006.....2007 - 2008.....2009 - 2010







Werben für Wormser Wein: (v.l.)
Dr. Andreas Schreiber, Rainer Bechtel,
Jonas Kiefer, die Rheinhessische
Weinkönigin Julia Metzler, Volker Schmitt
und Markus Keller.

Wormser Zeitung, 03.04.07

Wein im Reich der Sinne

Feine Präsentation der "Vinovation Worms" im Parkhotel Prinz Carl.

Unter dem Namen "Vinovation Worms" haben sich fünf junge Winzer zusammengeschlossen, um gemeinsam für den Wormser Wein zu werben. Mehrere Auszeichnungen und eine wachsende Zahl
von Besuchern der von ihnen alljährlich in der Kapelle des Parkhotels Prinz Carl veranstalteten Weinpräsentationen zeigen, dass sie mit ihrem Anliegen, "Klasse statt Masse" schaffen zu wollen, einen erfolgreichen Weg eingeschlagen haben.

Schokolade- und Käsegenüsse sollten die (Ver-)Führung perfekt machen. Die "Vinovation-Winzer" Rainer Bechtel (Heppenheim), Markus Keller (Pfiffligheim), Jonas Kiefer (Wiesoppenheim), Volker Schmitt (Herrnsheim) und Dr. Andreas Schreiber (Abenheim) hatten versprochen, die Besucher in das Reich der Sinne entführen zu wollen. Angesichts der 84 Weine - allen voran die beiden Cuvées Wormser Riesling (2006) und "Quintessenz" Rotwein trocken (2005) - die verkostet werden durften, fassten sich die von Dr. Andreas Schreiber begrüssten Redner kurz. Die Rheinhessische Weinkönigin Julia Metzler nahm die "fünf Individualisten mit Netzwerkqualität" in den Reigen der kreativen Winzergeneration auf.

Der Bundestagsabgeordnete Klaus Hagemann, Bürgermeister Georg Büttler und Stefan Pruschwitz
vom Stadtmarketing zeigten sich erfreut über die Wiederherstellung des guten Rufes der Region, der nicht zuletzt mit der Qualitätssteigerung im Weinbau verbunden sei. Beispielhaft für das Beschreiten neuer Wege seien die fünf Winzer, betonte Ingo Steitz, Präsident des Rheinhessischen
Weinbauverbandes. Dass die Tradition des Wormser Weines bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht, hatte Schreiber bei der offiziellen Eröffnung bereits ins Gedächtnis gerufen. Mit einer geschichtsträchtigen Anekdote konnte der Abenheimer Ortsvorsteher Hans-Peter Weiler aufwarten.
Während der ersten Atlantiküberquerung des Zeppelins waren im luxuriösen Bordrestaurant zwei
Wormser Weine gereicht worden.

In den Workshops "Wein und Schokolade" zeigte Eberhard Schell von der gleichnamigen Schokoladenmanufaktur, dass sich die vor 3000 Jahren schon als "Speise der Götter" benannte Schokolade mit dem "Göttertrank" Wein ergänzt. Andreas Heß, Küchenchef des Parkhotels, verwöhnte mit ausgesuchten Speisen. Für Käsespezialitäten sorgte "Streich´s Käs´stube". Mit dem Rekord von 650 Besuchern konnten die Veranstalter mehr als zufrieden sein
.